Flaggen und Wappen in den deutschen Kolonien

 

Neue, völlig überarbeitete Auflage, 160 Seiten mit 198 überwiegend farbigen Abbildungen.

Die Geschichte der Deutschen Schutzgebiete und des Pachtgebietes Kiautschou ist in der Literatur bereits umfangreich beschrieben und bearbeitet worden. Der flaggenkundliche Aspekt dieses Zeitabschnitts liegt jedoch noch weitgehend im Dunkeln. Informationen und Abbildungen zum Thema Flaggen in den Schutzgebieten sind selbst in der speziellen Flaggenliteratur wenn überhaupt nur sehr vereinzelt zu finden. Dieses Buch ist nicht ein neues Gesamtwerk über die Deutschen Schutzgebiete, vielmehr ist es eine flaggenkundliche Ergänzung zu den entsprechenden Publikationen.

Dieses Buch konzentriert sich primär auf dieses bisher zu unrecht wenig beachtete Gebiet. Es werden hier erstmals Flaggenzeichnungen veröffentlicht, die seinerzeit am Anfang ihrer Planung standen und daher in den Schutzgebieten jedoch nicht mehr zum Einsatz kamen. Anfänge eigener Flaggen und Wappen der Schutzgebiete sowie einen ersten zaghaften Versuch einer Gemeindeflagge werden rekonstruiert.

Die Erkennung und Deutung von Flaggen insbesondere auf altem Bildmaterial kann eine gute Hilfestellung für die räumliche und zeitliche Einordnung dieser Fotos geben. Die Gestaltungen und Entwicklungen einzelner Flaggen lassen Rückschlüsse auf Zeitgeist und Empfinden in den Jahren deutscher Kolonialpolitik zu.

 

 

Einfach auf das Buch klicken und bei Amazon.de bestellen.